Für die Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten erwägen Patienten wie Ärzte zunehmend komplementäre Therapieformen, also solche, die den Heilungsprozess in Ergänzung zur sogenannten „Schulmedizin“ unterstützen.  Wodurch die Wirkung erzielt wird, ist oft unklar.

Das neu gegründete Akademische Zentrum für Komplementäre & Integrative Medizin (AZKIM) erforscht die Wirkung und Sicherheit von komplementären medizinischen Verfahren über streng wissenschaftliche Methoden.

Im Fokus stehen die Wirkmechanismen von Pflanzlichen Wirkstoffen, Ernährung und Akupunktur bei der unterstützenden Therapie von immunologischen Erkrankungen und Tumorerkrankungen.